Heute am Samstag gibt es zunächst teils Nebel und Hochnebel, später ist es vielerorts aber länger sonnig und niederschlagsfrei. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 2 bis 6, in den Hochlagen um 0 Grad. Es weht ein schwacher Wind aus südlichen Richtungen bei erst 1040 bis hohen 1042 hPa. zum Abend. In der Nacht zum Sonntag, ist es zunächst vielfach klar oder örtlich mit Reifglätte. Morgen am Sonntag tagsüber, ist es heiter bis wolkig und niederschlagfrei. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 bis 6, im höheren Bergland um 2 Grad. Es weht ein schwacher Wind aus Süd bis Südwest bei erst 1040 bis 1037 hPa. gegen Abend. In der Nacht zum Montag, örtlich Reifglätte. Am Montag tagsüber, ist es heiter und trocken. Die Höchstwerte liegen bei 6 bis 9 Grad. Es weht ein schwacher Wind aus Südwest bei erst 1032 bis 1029 hPa. am Abend. Auf seine alten Tage versucht sich das Jahr 2019 tatsächlich nochmal daran, der (Winter-)Jahreszeit entsprechendes Wetter zu kreieren. Nachdem Weihnachten gewohnt grün und relativ mild über die Bühne ging, gehen die Temperaturen an diesem letzten Wochenende des Jahres so weit zurück, dass es zumindest mal verbreitet für leichte bis mäßige Nachtfröste reicht. Ansonsten sorgt das kräftige Hoch VANESSA nicht nur für einen beherzten Ausschlag des Zeigers vom Barometer in Richtung "Schön" (Luftdruck auf Meeresniveau um oder über 1040 hPa), sondern tatsächlich auch draußen für freundliches, vor allem auf Bergen sehr sonniges Wetter. Richtung Silvester hält sich der Hochdruckeinfluss und damit das ruhige Wetter mit Nachtfrösten, ansonsten kann sich später zumindest schwacher Tiefdruckeinfluss mit mehr Wolken, Wind und etwas Regen durchsetzen.  

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl. Met. Adrian Leyser von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.