Heute am Samstag, gab es leichten Frost in der vergangenen Nacht, später ist es erst heiter, im Norden zeitweise dichtere Wolkenfelder und niederschlagsfrei. Höchsttemperatur zwischen 13 und 17 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen bei erst 1031 und 1025 hPa. am Abend. In der kommenden Nacht liegt die Tiefsttemperatur zwischen 5 und 0 Grad, in Muldenlagen sowie im Bergland vereinzelt leichter Frost um -1 Grad. Morgen am Sonntag ist es nach Auflösung örtlicher Nebelfelder heiter, zum Nachmittag von Nordwesten her wolkiger, aber niederschlagsfrei. Bei einemTemperaturanstieg auf 14 bis 18 Grad und schwachem Wind aus überwiegend westlichen Richtungen bei 1019 bis 1015 hPa.. Am Montag dem 1. Oktober, wechselnd bis stark bewölkt und zunächst gebietsweise leichter örtlicher Regen. Zum Nachmittag Übergang zu Schauern, auch einzelne kleine Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Kühl mit Höchstwerten zwischen 11 und 14 Grad, im höheren Bergland nur um 9 Grad. Meist mäßiger Wind aus Nordwest mit starken Böen bei 1015 bis 1019 hPa. über den Tag. Ab Montag kommt dann nach dem Hoch "TomTom", Tief "Inge" immer mehr in Fahrt und "überrollt" uns mit ihren Ausläufern. Mit an Bord hat sie gebietsweise Regen, darüber hinaus strömt langsam auch kühlere Meeresluft ein. Folglich sind nur noch Höchstwerte von 13 bis 16 Grad zu erwarten. Die Temperaturen sind zunächst auf Talfahrt und liegen am Dienstag nur noch bei maximal 9 bis 15 Grad. Im Laufe der Woche wird dann wieder die Temperatur leicht ansteigen. Die Nächte werden allerdings sehr frisch und gebietsweise kann es zu Frost kommen.

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl.-Met. Simon Trippler von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) !