Langsam wird es Herbst , denn heute am Freitag ist es anfangs sonnig, freundlich später leicht bewölkt bis bedeckt. Am Nachmittag im Norden zunehmende Auflockerungen und trocken, aber wieder etwas kühler mit Höchsttemperaturen zwischen 14 und 17 Grad, in höheren Lagen nur um 12 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen bei 1023 bis 1027 hPa. am Abend.  In Tälern des Berglandes vereinzelt sogar Bodenfrost möglich. Morgen am Samstag erst heiter, später aus Norden zeitweise dichtere Quellwolken aber, überwiegend niederschlagsfrei. Höchsttemperatur nur zwischen 13 und 16 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen bei erst 1031 und 1027 hPa. gegen Abend. In der Nacht zum Sonntag Tiefsttemperatur zwischen 6 und 1 Grad, lokal leichter Bodenfrost möglich. Am Sonntag dem letztem September Tag, nach Auflösung örtlicher Nebelfelder heiter, im Tagesverlauf von Nordwesten leicht wolkiger, aber niederschlagsfrei. Temperaturanstieg auf 14 bis 17 Grad. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen bei 1020 bis 1016 hPa.. Am Wochenende macht sich bereits das nächste Hoch TOM über West- und Mitteleuropa breit. Damit ist es mit Ausnahme des Nordwestens (dort stark bewölkt mit einzelnen schwachen Schauern) vielerorts sonnig und meist trocken. Die Temperatur verharrt aber aufgrund der eingeflossenen kalten Meeresluft auf typisch herbstlichem Niveau, aber wir warten auf den "Goldenen Oktober" !

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Mag.rer.nat. Florian Bilgeri von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) !