Heute am Dienstag zunächst gebietsweise noch wolkig, teils auch stark bewölkt, später zunehmend auflockernd, vielfach heiter und trocken. Höchstwerte zwischen 23 und 26, im Bergland um 22 Grad. Schwacher Wind oft aus südwestlichen, teils aus unterschiedlichen Richtungen bei 1020 bis 1018 hPa. am Abend. Morgen am Mittwoch anfangs noch oft sonnig. Im weiteren Verlauf von Westen rasch aufziehende Bewölkung. Ab dem Nachmittag teils länger anhaltender, schauerartig verstärkter Regen und bevorzugt im Süden einzelne teils kräftige Gewitter. Höchstwerte zwischen 23 und 25 Grad, im Bergland um 22 Grad. Schwacher Wind zunächst aus Süd, im Tagesverlauf Drehung auf Nordwest. In Gewitternähe einzelne Windböen gering wahrscheinlich bei erst 1015 bis 1012 hPa. gegen Abend. Am Donnerstag zunächst vielfach stark bewölkt, später zögernde Wolken - Auflockerungen. Weitgehend trocken, nur örtlich einzelne schwache Schauer. Höchste Temperatur 19 bis 22 Grad, im höheren Bergland um 18 Grad. Mäßiger Wind aus West bis Nordwest bei 1017 hPa. am Morgen und 1020 hPa. am Abend. Am Freitag und am Wochenende nimmt der Hochdruckeinfluss neuerlich zu und die Niederschläge dadurch ab. Darüber hinaus verschafft sich die Sonne wieder länger Zugang bei uns, womit auch die Temperaturen ein wenig zulegen und zum Teil auch wieder in den sommerlichen Bereich mit Höchstwerten von 25 Grad oder mehr gelangen.

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl.-Met. Simon Trippler von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) !