Heute am Montag zunächst meist stark bewölkt und gebietsweise noch etwas Regen, aber am Morgen bereits ostwärts abziehend. Nachfolgend zögernd auflockernde Bewölkung und dann trocken. Je nach Sonnenschein Erwärmung auf 20 bis 23, im Bergland auf 19 Grad. Mäßiger, teils frischer Wind aus Südwest, am Abend auf West drehend. Einzelne starke Böen bei 1010 bis 1014 hPa. über den Tag. Morgen am Dienstag erst heiter, später Quellwolken, die zum Abend auflockern. Niederschlagsfrei. Mit 24 bis 27, im Bergland ca. 22 Grad wieder sommerlich warm. Schwacher Wind aus Ost bis Süd bei erst 1021 und 1019 hPa. am Abend. Am Mittwoch zunächst aufgelockert bewölkt und trocken, ab der Mittagszeit von Westen rasch dichter bewölkt und aufkommende Schauer und Gewitter. Schwülwarm mit 24 bis 28 Grad. Abgesehen von Gewitterböen mäßiger Südwestwind bei 1016 und nur 1012 hPa. gegen Abend. Also bereits am Mittwoch macht sich ein nächstes Frontensystem auf den Weg zu uns und beschert dem Westen und Südwesten in der zweiten Tageshälfte teils kräftige Schauer und Gewitter. Bis zum Abend schaffen es Schauer und Gewitter bis in die mittleren Landesteile, abseits davon bleibt es trocken und meist sonnig. Vor den Schauern und Gewittern ist es auch noch einmal sehr warm mit 27 bis 30 Grad. Lediglich an den Küsten und im äußersten Westen liegen die Höchstwerte bei 21 bis 26 Grad.

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl.-Met. Jacqueline Kernn von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) !