Heute am Freitag ist es überwiegend heiter und weitgehend trocken. Bei schwachem, südlichem Wind steigt die Temperatur auf Werte von 24 bis 28 Grad bei 1016 bis 1013 hPa.. Morgen am Samstag fällt zunächst in Westfalen noch etwas Regen. Der Regen zieht später ab. Am Nachmittag können sich hier aber wieder teils kräftige Gewitter entwickeln. Im Westen ist es zunächst niederschlagsfrei, bevor im Tagesverlauf auch hier schauerartiger Regen aufkommt. Dort ist die Gewitterneigung etwas geringer. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 24 und 27 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bei 1013 / 1012 hPa.. Am Sonntag ist es meist stärker bewölkt und es bilden sich zunächst noch häufiger Regenschauer aus. Zum Nachmittag ziehen diese ostwärts ab, nachfolgend kann es noch etwas regnen. Hierbei zeigt sich aber örtlich auch mal die Sonne.  Die Höchsttemperatur liegt zwischen 20 und 24 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest, nachmittags auch schon mal stark böig bei 1013 / 1014 hPa.. Nach Durchzug der Kaltfront von Tief "Zlatan" sollte zunächst im Westen, im weiteren Verlauf auch in mittleren Regionen vorübergehend etwas Wetterberuhigung einsetzen. Doch mit der Entstehung eines kleinen Tiefs im Bereich der Alpen, welches im weiteren Verlauf nordwärts zieht, kommen teils kräftige Schauer und Gewitter vom Süden her ebenfalls nordwärts voran und haben morgen am Samstag schließlich nahezu das ganze Land wieder im Griff !