Heute am Freitag ist es zunächst stark bewölkt und zeitweise kann es leichten Regen geben, im Bergland Schneeregen oder Schnee. Später lockert die Bewölkung vom Westen her auf. Die Temperatur erreicht minus 2 bis plus 5 Grad, im Bergland bis 0 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger, in Böen später frischer Wind aus Südwest bei 1016 bis 1022 hPa. im Laufe des Tages .

Morgen am Samstag kommt es bei bedecktem Himmel immer wieder zu Niederschlägen. In Hochlagen fällt anfangs noch Schnee, bevor die Schneefallgrenze bis in die höchsten Lagen ansteigt. In den Staulagen des Berglands kann es längere Zeit kräftig regnen. Die Temperatur erreicht 0 bis 9 Grad, im Bergland 3 bis 6 Grad. Der Südwestwind frischt auf und weht frisch, mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland auch mit Sturmböen bei erst 1019 und gesunkenen 1012 hPa. am Abend .

Am Sonntag ist es überall dicht bewölkt und es fällt zeitweise Regen. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 9 und 11, im Bergland Werte um 8 Grad. Der Wind weht frisch, in Böen auch stark bis stürmisch aus Südwest. Im Bergland treten auch Sturmböen auf bei 1013 bis 1009 hPa. über den Tag .

Auch am Wochenende ist es meist stark bewölkt und örtlich ist mit teils ergiebigen Niederschlägen zu rechnen , danach erwarten wir aber leichte Ausläufer von dem Hoch "GERHARD" mit einer Kaltfront !

Wir erwarten eine Okklusion /Mischfront- Wetterlage und heute am Donnerstag ist es nach aufsteigendem Nebel , wolkig bis stark bewölkt und es bleibt freundlich meist trocken, nur sehr vereinzelt können gegen Abend ein paar Schneeflocken fallen. Die Temperatur erreicht minus 2 bis plus 5 Grad, im Bergland bis 0 Grad. Dabei weht ein mäßiger Wind aus südlicher Richtung bei 1013 bis 1016 hPa. im Laufe des Tages .

Morgen am Freitag ist es stark bewölkt und zeitweise kann es leichten Regen geben, im Bergland Schneeregen oder Schnee. Die Temperatur erreicht 1 bis 5 Grad, im Bergland bis 0 Grad. Es weht ein mäßiger, in Böen frischer Wind aus Südwest bei erst 1017 und 1023 hPa. am Abend .

Am Samstag kommt es immer wieder zu Niederschlägen. In Hochlagen fällt anfangs noch Schnee, bevor die Schneefallgrenze bis in die höchsten Lagen ansteigt. In den Staulagen des Berglands kann es längere Zeit kräftig regnen. Die Temperatur erreicht 2 bis 10 Grad, im Bergland 3 bis 6 Grad. Der Südwestwind frischt auf und weht frisch, mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland auch mit Sturmböen bei 1020 bis späteren1015 hPa. über den Tag.

Die Woche verläuft noch in vielen Bereichen Deutschlands nass-kalt mit einer Mischung aus Schnee und Regen, bevor sich zum kommenden Wochenende allmählich milde Luft vom Atlantik bis nach Deutschland voran arbeitet. Dieser Wechsel geht einher mit viel Wind und zahlreichen Niederschlagsgebieten !

Nach einer recht frostigen Nacht von bis zu minus 5 Grad ist es heute am Mittwoch in der Osthälfte wolkig oder stark bewölkt. Im Westen ist es sonnig , heiter bis wolkig und meist niederschlagsfrei nur gegen Abend , könnte es örtlich leicht schneien . Die Tageshöchstwerte liegen zwischen minus 2 und 5 Grad plus, im höheren Bergland werden Werte um minus 1 Grad erreicht. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Ostwind bei 1026 bis 1015 hPa. im Laufe des Tages .

Morgen am Donnerstag ist es wolkig bis stark bewölkt. Am späten Abend erreichen den Westen dichtere Wolkenfelder und westlich von uns kann es regnen, in den Höhenlagen auch mit Schnee vermischt. Die Temperatur erreicht minus 1 bis plus 5 Grad, im Bergland bis 0 Grad. Dabei weht ein mäßiger Wind aus südlicher Richtung bei recht gleichbleibenden 1014 bis 1016 hPa. über den Tag .

Am Freitag ist es stark bewölkt und zeitweise kann es leichten Regen geben, im höheren Bergland mit Schnee vermischt. Die Temperatur erreicht 1 bis 5 Grad, im Bergland bis 0 Grad. Es weht ein mäßiger, in Böen frischer Wind aus Südwest bei erst 1018 und bis 1022 hPa. am Abend .

Im Großen und Ganzem , erleben wir einen recht angenehmen Tag , mit einem Sonne-Wolken Mix !

Nach aufsteigendem Nebel gibt es heute am Montag zunächst noch verbreitet Niederschläge. Dabei fällt lediglich im Westen , Regen oder Schneeregen . Vor allem in den Nordstaulagen kann es auch längere Zeit schneien. Im Tagesverlauf klingen die Niederschläge im Nordwesten ab und die Bewölkung lockert dort auf. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 und 4 Grad, im höheren Bergland bleibt es leicht frostig. Der nördliche Wind ist mäßig, und teils stark böig bis auffrischend und in den Abendstunden kann sich Nebel bilden bei erst 1004 bis gestiegenen 1024 hPa. über den Tag .

Morgen am Dienstag ist es heiter, im Bergland teils noch stärker bewölkt. Hier kann es vereinzelt leicht schneien. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 1 bis 3 Grad im Nordosten und im Bergland bleibt es frostig mit minus 2 bis 0 Grad. Der Wind weht mäßig, im Bergland frisch aus Nordost bis Nord bei hohen 1032 bis 1034 hPa. im Laufe des Tages .

Am Mittwoch ist es wolkig mit Aufheiterungen und überwiegend niederschlagsfrei. Bei einem schwachen bis mäßigen Ostwind kann die Temperatur 2 bis 4 Grad, im höheren Bergland um die 0 Grad erreichen bei erst 1028 bis 1016 hPa. am Abend .

Die Tiefs Ulrika und Virginie und der Azorenhochableger Friedhelm bestimmen unser Wetter in den nächsten Tagen !

Das Hoch „FRIEDHELM“ hält die Wolken überwiegend weg und es wird , recht freundlich und sonnig werden . Heute am Dienstag ist es meist heiter, nur im Bergland zeitweise noch leicht bewölkt aber niederschlagsfrei. Dabei erreichen die Temperaturen Werte zwischen minus 4 Grad in den Höhenlagen und 1 bis 3 Grad in Südwestfalen. Im Bergland bleibt es frostig mit minus 2 bis 0 Grad. Der Wind weht mäßig, im Bergland frisch aus Nordost bei 1035 bis 1033 hPa. im Laufe des Tages

Morgen am Mittwoch ist es in der Osthälfte wolkig oder stark bewölkt. Dort kann es am Nachmittag in Südwestfalen etwas schneien. Im Westen ist es heiter bis wolkig und meist niederschlagsfrei. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen minus 2 und plus 3 Grad, im höheren Bergland werden Werte um minus 1 Grad erreicht. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Ostwind bei erst 1033 und nur noch 1016 hPa. am Abend

Am Donnerstag ist es nach aufsteigendem Nebel , wolkig bis stark bewölkt. Gegen Abend erreichen den Westen dichtere Wolkenfelder und westlich davon kann es regnen, in den höheren Lagen , auch mit Schnee vermischt. Die Temperatur erreicht minus 2 bis plus 4 Grad, im Bergland bis 0 Grad. Dabei weht ein mäßiger Wind aus südlicher Richtung bei recht gleichbleibenden 1015 / 1016 hPa. über den Tag .

Zum kommendem Wochenende hin , wird es windig und es fallen wieder örtliche , unterschiedliche Niederschläge !

Heute am Sonntag fällt nach aufsteigendem Nebel , bei überwiegend starker Bewölkung mit kurzen Auflockerungen , zeitweise Regen, im höheren Bergland auch Schneeregen oder Schnee. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 2 und 5 Grad, im höheren Bergland sowie im nassen Schnee nur wenig über null Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen bei 983 bis 995 hPa. im Laufe des Tages .

Morgen am Montag , zum Start in die neue Woche , gibt es anfangs noch verbreitet Niederschläge. Dabei fällt lediglich in tiefen Lagen leichter, teils auch mäßiger Schnee oder Schneeregen. Im Tagesverlauf klingen die Niederschläge vom Nordwesten her ab und die Bewölkung lockert auf. Vor allem am südlichem Rand von Südwestfalen ,kann es dann noch schneien. Die Höchstwerte der Temperaturen liegen zwischen 1 und 4 Grad, im höheren Bergland bleibt es leicht frostig. Der nördliche Wind ist mäßig, in Böen teils stark bei erst 1000 und später gegen Abend bei gestiegenen 1024 hPa..

Am Dienstag ist es aufgelockert, im Bergland teils auch noch stärker bewölkt. Hier kann es noch vereinzelt leicht schneien. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen minus 3 und plus 3 Grad in Südwestfalen. Im Bergland bleibt es frostig mit minus 2 bis 0 Grad über den Tag. Der Wind weht mäßig, im Bergland frisch aus Nordost bis Nord bei sehr hohen 1032 bis 1033 hPa. im Laufe des Tages .

In den Frühstunden muss also regelmäßig mit Glätte gerechnet werden , sei es als Schnee oder überfrierende Nässe !