Die Kaltluftfront hat ganz Nordrheinwestfalen erreicht und danach kommt das Hoch „HANS“ zu uns rüber und heute am Donnerstag ist es nach aufsteigendem Nebel , wechselnd bewölkt , teils sonnig und vor allem in Richtung Südwestfalen und Sauerland treten zeitweise später Regen - oder Schneeschauer auf, auch einzelne kurze Gewitter sind dort nicht ganz ausgeschlossen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen minus 4 und plus 4 Grad , im Bergland um 1 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen bei 1010 bis 1015 hPa. im Laufe des Tages .

Morgen am Freitag ist es im Bergland zunächst stark , sonst wechselnd bewölkt . Vereinzelt kommt es zu kurzen Regen - oder Schneeregenschauern, meist bleibt es aber trocken . Dabei zeigt sich auch öfters die Sonne. Die Temperatur erreicht 4 und im Bergland 1 bis 3 Grad . Der Wind weht schwach aus Südost bis Süd bei 1016 bis 1011 hPa. über den Tag.

Am Samstag ist es heiter , teils sonnig und im Bergland auch mal wolkig aber niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 3 Grad in Südwestfalen und im Bergland 0 bis 2 Grad . Der Wind weht mäßig, in Böen frisch bis stark aus Nordost bei gleichbleibenden 1010 hPa. im Laufe des Tages .

Zum Anfang der kommenden Woche nimmt der Tiefdruckeinfluss überall zu , sodass es wieder feuchter wird , die Temperaturen bleiben dabei wahrscheinlich jedoch wie zuvor . Die nasskalte , im Bergland winterlich geprägte Witterung findet also seine Fortsetzung !