Heute am Sonntag ist es überall dicht bewölkt und es fällt zeitweise Regen ,bei uns in Südwestfalen teils länger anhaltend und kräftig. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 8 und 10, im Bergland Werte um die 9 Grad. Der Wind weht frisch, in Böen stürmisch aus Südwest . Im Bergland treten Sturmböen auf bei 1011 bis 1013 hPa. im Laufe des Tages.

Morgen am Montag kommt es aus meist dichter Bewölkung verbreitet zu kräftigem Regen. Zum Abend mischt sich in den höchsten Lagen des Berglands wieder zunehmend Schnee unter den Regen. Die Höchstwerte liegen um 11 Grad, im Bergland um 8 Grad und die werden bereits am Vormittag erreicht, am Nachmittag geht die Temperatur langsam zurück. Der Wind weht mäßig, am Vormittag auch frisch aus Südwest. Dabei treten vor allem am Vormittag stürmische, im Bergland auch Sturmböen auf. Im Tagesverlauf lässt der Wind nach bei erst 1009 und 1006 hPa. am Abend .

Am Dienstag fällt aus starker Bewölkung zunächst verbreitet Regen, in den Hochlagen auch Schnee. Im Laufe des Tages nehmen die Niederschläge von Norden her schauerartigen Charakter an und werden seltener. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 5 und 7 Grad, im Bergland Werte um 2 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen auch stark aus westlichen Richtungen bei 1013 bis 1007 hPa. über den Tag.

Tief Xin liefert Wind und Regen. Hoch Gerhard badet im Mittelmeer und hat nicht genug Kraft nach uns durch zu kommen , deshalb das ungemütlich , wechselhafte Wetter !