Heute am Samstag ist es anfangs vor allem im Norden noch wolkig, im Verlauf wechselnd bewölkt, oft auch heiter. Am meisten Sonne im Westen und niederschlagsfrei. Die Höchsttemperatur liegt später zwischen 21 bis 23 , im höheren Bergland um 20 Grad. Meist weht ein schwacher Wind, von Südwest auf Südost drehend bei ca. 1018 hPa.. Morgen am Sonntag ist es wechselnd bewölkt . Im Tagesverlauf von Südwesten vermehrt Schauer und einzelne Gewitter, örtlich mit Starkregen. Das Temperaturmaxima liegt zwischen 21 und 23 , in Hochlagen um 19 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind zunächst aus Südost, zum Mittag aus Südwest, in der Nähe von Schauern und Gewittern zeitweise stark böig auffrischend bei ca. 1017 hPa.. Am Montag anfangs häufig wechselnd bewölkt und meist niederschlagsfrei. Im Tagesverlauf von Westen zunehmend stark bewölkt und gebietsweise aufkommender, teils schauerartig verstärkter Regen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 21 und 24 , in Hochlagen um 19 Grad. Im Tagesverlauf weht ein zunehmend mäßiger Wind. Zum Abend im Westen auf West drehend bei ca. 1018 hPa.. Trotzdem lässt sich über das Temperaturniveau derzeit nicht meckern ! Beständig bleibt es nicht. Es ist eben Herbst !

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl.-Met. Julia Fruntke  von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Heute am Freitag ist es zunächst meist stark bewölkt, am Nachmittag und Abend teils größere Auflockerungen. Anfangs örtlich noch etwas Regen oder Sprühregen, ansonsten aber meist niederschlagsfrei. Der Temperaturanstieg geht auf 19 bis 22 , im höheren Bergland um 17 Grad nach oben. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis West, im Hochsauerland zeitweise stark böig bei ca. 1018 hPa.. Morgen am Samstag ist es anfangs teils noch wolkig, im Verlauf wechselnd bewölkt, oft auch heiter, vor allem im Südwesten und niederschlagsfrei. Die Höchsttemperatur liegt bei 21 bis 23 , im höheren Bergland um 20 Grad. Es weht ein schwacher Wind, meist aus Süd bis Südwest bei ca. 1017 hPa.. Am Sonntag von Südwesten her Wolkenverdichtung und zunächst wenige leichte Schauer. Im Tagesverlauf von Westen vermehrt Schauer, dann sind auch einzelne Gewitter in Verbindung mit Starkregen möglich. Das Temperaturmaxima liegt zwischen 21 und 23 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Südost, im Tagesverlauf auf Süd bis Südwest drehend. In der Nähe von Schauern und Gewittern zeitweise stark böig auffrischend bei ca. 1015 hPa.. Allerdings bleibt es zumindest zu Wochenbeginn noch recht warm und auch die Frostgefahr nimmt unter den Wolken deutlich ab.

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl.-Met. Adrian Leyser  von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Heute am Donnerstag ist es anfangs im Süden teils neblig, sonst hier lange Zeit nur gering bewölkt. Im Tagesverlauf von Nordwesten zunehmend stark bewölkt. Gegen Abend fällt im Nordosten etwas Regen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 18 und 20 , in Hochlagen um 17 Grad. Am Vormittag zunehmender Wind aus West. Dann mäßiger, in Böen frischer bis starker Wind, im Sauerland einzelne stürmische Böen möglich, abends nachlassend bei ca. 1022 hPa.. Morgen am Freitag ist es meist stark bewölkt , am Nachmittag und Abend teils größere Auflockerungen. Anfangs örtlich noch etwas Regen oder Sprühregen, ansonsten aber meist niederschlagsfrei. Der Temperaturanstieg geht auf 19 bis 21 , im höheren Bergland auf 17 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis West, im Hochsauerland zeitweise stark böig bei ca. 1017 hPa.. Am Samstag ist es anfangs teils noch wolkig, im Verlauf wechselnd bewölkt, oft auch heiter, vor allem im Südwesten und niederschlagsfrei. Die Höchsttemperatur liegt bei 21 bis 23 , im höheren Bergland um 20 Grad. Es weht ein schwacher Wind, meist aus Süd bis Südwest bei ca. 1016 hPa.. Am Sonntag ist die Wetterentwicklung noch etwas ungewiss, denn von Frankreich her aufziehende Schauer und Gewitter bremsen den Altweibersommer !

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl.-Met. Marcel Schmid von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Heute am Dienstag ist es wolkig , im Tagesverlauf zunehmend heiter und niederschlagsfrei. Die Erwärmung steigt später auf 16 bis 18 Grad. Meist weht ein schwacher Wind aus Nordost bis Ost bei ca. 1028 hPa.. Morgen am Mittwoch/Herbstanfang, gibt es neben einigen Wolkenfeldern viel Sonne und es ist niederschlagsfrei. Der Temperaturanstieg geht auf 17 bis 20 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest bei ca. 1028 hPa.. Am Donnerstag ist es zunächst teils neblig, teils gering bewölkt, später von Nordwesten zunehmend stark bewölkt, dabei fällt zeitweise etwas Regen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 15 und 19 Grad. Es weht ein mäßiger, in Böen frischer bis starker und von Südwest auf West drehender Wind bei ca. 1016 hPa.. Mit "ruhig und frühherbstlich" könnte man das Wetter der nächsten drei Tage beschreiben, bevor am Donnerstag etwas mehr Schwung in die Wetterküche kommt, also eher noch einmal spätsommerlich, statt frühherbstlich.

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl.-Met. Magdalena Bertelmann von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Heute am Mittwoch gibt es im Westen und Süden viel Sonne, im Norden und Osten teils heiter, teils wolkig und niederschlagsfrei. Der Temperaturanstieg geht auf 17 bis 20 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen bei ca. 1029 hPa.. Morgen am Donnerstag anfangs im Süden teils neblig, sonst gering bewölkt. Im Tagesverlauf von Nordwesten zunehmend stark bewölkt. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 18 und 20 Grad. Am Vormittag zunehmender Wind aus West. Dann vorübergehend mäßiger, in Böen frischer bis starker Wind bei ca. 1019 hPa.. Am Freitag zunächst stark bewölkt, im Tagesverlauf gebietsweise Auflockerungen. Meist niederschlagsfrei. Der Temperaturanstieg steigt auf 18 bis 20 Grad, im höheren Bergland um 16 Grad an. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis West, im Hochsauerland zeitweise stark böig bei ca. 1016 hPa.. Man steht morgens wieder vor der Qual der Wahl. Was ziehe ich an?

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl.-Met. Marcel Schmid von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.

Heute am Montag ist es wechselnd bewölkt und weitgehend niederschlagsfrei. Die spätere Höchsttemperatur liegt zwischen 14 und 18 Grad. Es weht ein schwacher, zeitweise mäßiger Wind aus Nordost bis Ost bei ca. 1020 hPa.. Morgen am Dienstag ist es wolkig bis stark bewölkt, im Tagesverlauf zunehmend heiter und niederschlagsfrei. Die Erwärmung steigt auf 17 bis 20 Grad. Meist weht ein schwacher Wind aus Nordost bis Ost bei ca. 1027 hPa.. Am Mittwoch gibt es neben einigen Wolkenfeldern viel Sonne und es ist niederschlagsfrei. Der Temperaturanstieg geht auf 17 bis 21 Grad nach oben. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bei ca. 1027 hPa.. Hochdruckgebiet JENNY mit Zentrum über Nordosteuropa zieht sich vorübergehend etwas zurück und Tief SVEN rückt von Frankreich her näher, um einen eher herbstlichen Abschnitt einzuläuten.

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl. Met. Jacqueline Kernn  von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.