Heute am Freitag ist es meist stark, im Süden aufgelockert bewölkt und zunächst bei 3 Grad niederschlagsfrei. Zum Mittag von Norden einsetzende Schauer oder schauerartiger Regen. Die Erwärmung steigt später auf 9 bis 12, im Bergland auf 5 bis 8 Grad. Es weht ein mäßiger bis frischer Südwest- bis Westwind mit starken, zeitweise auch stürmischen Böen, im Bergland auch Sturmböen nicht ausgeschlossen bei ca. 1016 hPa.. Morgen am Samstag ist es anfangs stark bewölkt und vereinzelt fällt etwas Sprühregen, ansonsten meist niederschlagsfrei. Nachfolgend zum Nachmittag auch Auflockerungen. Die Höchsttemperatur liegt bei 10 bis 13 , im Bergland um 7 bis 9 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen bei ca. 1028 hPa.. Am Sonntag ist es nach Auflösung der Nebelfelder heiter und niederschlagsfrei. Die Höchstwerte liegen zwischen 12 bis 15, im Bergland um 10 Grad. Es weht ein schwacher Wind um Süd bei ca. 1025 hPa.. Der sonnenscheinreichste Tag ist der Sonntag: Nach Nebelauflösung kann bei 11 bis 15 Grad verbreitet die Sonnenbrille auf die Herbstwanderung mitgenommen werden. Im Lauf der kommenden Woche wird es wieder milder durch Hoch "Quedlingburgia" !

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl.-Met. Magdalena Bertelmann von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.