Heute am Donnerstag ist es zunächst stark bewölkt, später von Nordwesten auch Auflockerungen. Einzelne schwache leichte Schauer. Die Erwärmung steigt auf 12 bis 16, im höheren Bergland auf 8 bis 11 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, im Nordosten in Kammlagen einzelne starke Böen bei ca. 1025 hPa.. Morgen am Freitag ist es zunächst stark bewölkt. Am Vormittag von Norden aufkommender Regen, am Nachmittag abklingend. Die Höchstwerte liegen zwischen 13 bis 15, in Hochlagen um 8 Grad. Es weht ein mäßiger, teils frischer Südwestwind, am Nachmittag auf Nordwest drehend. In höheren Lagen starke Böen. Am Abend allgemein Windabnahme bei ca. 1018 hPa.. Am Samstag nach Auflösung örtlicher Nebelfelder wechselnd bewölkt und vor allem am Nachmittag häufige Auflockerungen und niederschlagsfrei. Die Höchstwerte liegen zwischen 11 bis 14, in den Hochlagen um 8 Grad. Meist weht ein mäßiger Wind aus Südwest bei ca. 1023 hPa. Am Wochenende nimmt der Hochdruckeinfluss wieder zu. Allerdings können teils zähe Nebel- oder Hochnebelfelder den Eindruck trüben. Goldener Oktober sieht anders aus, denn längerer Sonnenschein ist dann nicht überall garantiert .

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und M.Sc.-Met. Sebastian Altnau von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.