Heute am Mittwoch ist es meist neblig, wolkig, vereinzelt fallen Schauer. Der Temperaturanstieg steigt auf 10 bis 13 , in Höhenlagen auf 5 bis 9 Grad. Es weht ein schwacher Nordwestwind bei ca. 1024 hPa.. Morgen am Donnerstag ist es zunächst stark bewölkt, örtlich sind Schauer möglich, später von Nordwesten her auch Auflockerungen. Die Erwärmung geht auf 12 bis 16, im höheren Bergland auf 8 bis 11 Grad nach oben. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen bei ca. 1025 hPa.. Am Freitag ist es zunächst stark bewölkt. Am Vormittag von Norden aufkommender Regen, am Nachmittag aber abklingend. Nachfolgend von Norden her Auflockerungen. Die Höchstwerte liegen bei 13 bis 15, in Hochlagen um 8 Grad. Es weht ein mäßiger, teils frischer Südwestwind, am Nachmittag auf Nordwest drehend. In höheren Lagen starke Böen bei ca. 1016 hPa.. Nach dem goldenen Oktoberwochenende hat nun wechselhaftes Herbstwetter in Deutschland Einzug gehalten. Am Wochenende nimmt der Hochdruckeinfluss zwar etwas zu, aber nicht überall kann sich die Sonne durch teils zähe Nebel- und Hochnebelfelder hindurchkämpfen.  

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und Dipl.-Met. Marcel Schmid von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.