Heute am Dienstag ist es stark bewölkt und zeitweise fällt schauerartiger Regen, im weiteren Tagesverlauf von Norden her Auflockerungen und nur noch selten Schauer. Die Erwärmung steigt auf 10 bis 14, im höheren Bergland auf Werte um 8 Grad. Es weht ein mäßiger Westwind, im Tagesverlauf auf Nordwest drehend, im Bergland teils starke Böen, zum Abend nachlassender Wind bei ca. 1021 hPa.. Morgen am Mittwoch ist es meist stark bewölkt, vereinzelt fallen Schauer. Der Temperaturanstieg steigt auf 10 bis 13 , in Höhenlagen auf 5 bis 9 Grad. Es weht ein schwacher Nordwestwind bei ca. 1023 hPa.. Am Donnerstag ist es zunächst stark bewölkt, örtlich Schauer möglich, später von Nordwesten her auch Auflockerungen. Die Erwärmung geht auf 12 bis 16, im höheren Bergland auf 8 bis 11 Grad nach oben. Es weht ein schwacher Wind aus westlichen Richtungen bei ca. 1027 hPa.. Aktuell sorgt der Ausläufer von Tief "Finn" für dichte Wolken und gebietsweise etwas Regen über Deutschland. Am Freitag und in der Nacht zum Samstag folgt dann voraussichtlich ein weiterer Tiefausläufer, bevor zunehmender Hochdruckeinfluss am Wochenende für trockenes und teils auch sonniges Wetter sorgen sollte.

Das erklärt mit freundlichen Grüßen DO6LH - Hartmut Link und MSc.-Met. Sebastian Schappert von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.